www.artscum.org
www.inside-artzine.de
facebook is evil...

Nachtgebet

Bleiernde Müdigkeit
Aber irgendwie muss ich ja anfangen
Nachts, unbetrunken
Letzte Worte in die Tastatur
Immer noch Hunger
Nichts zu fressen
Keine Haut
Keine Haare
Keinichts
Ich treibe durch dieses Gedicht
wie ein Ausgestoßener
im Warenhaus der Möglichkeiten
Beim Klauen erwischt
Genommen was ich brauchte
Nichts von Wert
Nur Worte
Doch selbst die
sind nicht umsonst

Immer noch müde
noch mal aufstehen
noch mal mit der Flak Leuchtspurmunition aus dem Fenster schießen, über die Straße, in die letzten erleuchteten Fenster, ohne zu wissen wen ich treffen will, nur... Action. Nur!?
Mühevoll.
Der Speicher voll.
Die Fresse voll.
Voll das Leben. 
Ich grinse matt.
Lege meine warme Hand in den verschwitzten Nacken. Denke an all die fantastischen Stunden in diesem Hohlkörper. So viel Schönheit. Dort draußen.
Ich bin im Zentrum des Universums.
Der Schlaf darf kommen.
Tanz sinkendes Lied.
Endlichtlos.
Ruhe.

 

©jenzzz dieckmann 2019